Skip to content

Diese Frage hat mich letzte Woche erreicht

Ich habe die Einjährige Ausbildung und möchte die 3 Jährige dranhängen.

Meine Meinung?
Na klar ist das sinnvoll.
Weil du einfach mehr Verantwortung übernehmen kannst, am Ende des Monats mehr Geld auf dem Konto und mehr Aufstiegsmöglichkeiten hast.

Die 3 jährige Ausbildung ist natürlich kein Zuckerschlecken aber sie lohnt sich.

Und mal ehrlich.
Wir befinden uns mitten im Pflegenotstand.

Wie oft übernehmen Auszubildende, nicht 3 jährig examinierte Fachkräfte und all die anderen, die an der Versorgung von Patienten,Bewohnern, Klienten beteiligt sind Aufgaben, die sie gar nicht erlernt haben und die gar nicht in ihrer Stellenbeschreibung stehen?

Mit der 3 jährigen Ausbildung entwickelst du dich persönlich weiter, erwirbst aber auch so viel mehr Fachexpertise als du sie mit der einjährigen Ausbildung hast.

Trau dich!
Danach wirst du stolz auf dich sein ☺️

Was sagt ihr dazu?
Sinnvoll oder nicht?

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Studium Ziele am :

Das war der beste Schritt den du machen konntest. Ich habe das gleiche vor ein paar Jahren gemacht

Florian Post author am :

Ich bereue es auch bis jetzt kein wenig :-)

Paderborn Fischteiche am :

Gerade in dem Beruf Altenpflege/Krankenpflege hat man einen gesicherten Job. Haste gut gemacht.

Ebikes am :

Der Beruf sichert einem die Zukunft und es gibt einiges an Möglichkeiten zwecks Weiterbildungen. Pflegedienstleiter zum Beispiel. Wer einen gesicherten Job haben will, und eine gesicherte Zukunft, sollte sich den Beruf in der Altenpflege wirklich mal anschauen und sich im Vorfeld informieren.

Ratgeber Studieren am :

In diesem Beruf gibt es wirklich reichlich Möglichkeiten sich weiterzubilden. Man darf hier nicht vergessen, das dieser eruf händeringend Bewerber sucht. Wer sich hier Mühe gibt und seinen Abschluss gut macht, hat enorme Möglichkeiten sich weiterzubilden und hat in diesem Beruf eine sichere Zukunft. Kaum ein Beruf wie dieser ist so unterlaufen. Wer seine Ausbildung fertig hat, kann sich anschließend seinen Arbeitgeber sogar aussuchen, so unterlaufen ist der Markt. Es war eine Super Entscheidung von dir, diesen Schritt zu gehen. Viel Glück auf deinen Weg und beschreib mal wie es bei dir weiter ging. Bei Fragen dazu, schreib hier, wir helfen auch gerne. Zwei aus unserem Team sind aktuell Pflegedienstleiter.

Super Mario World am :

@Florian, ganz wichtig. Zieh die Ausbildung durch und gib echt alles. Mit einem guten Abschluss, stehen dir alle Türen offen. Es gibt aktuell keinen Beruf, wo man sich den Arbeitgeber sogar aussuchen kann, so unterlaufen ist der Beruf, kein Witz. Während der Ausbildung wenn du etwas Zeit hast, schau hier bei http://www.studium-Ziele.de mal rein. Da findest du etliche Möglichkeiten zur Weiterbildung. Ich habe diesen Schritt auch gemacht und bin jetzt aktuell Pflegedienstleiter. @Florian, wie jung bist du gerade?

Weiterbildung am :

Wenn du möchtest, dann schreib doch mal einen längeren Artikel über deinen jetzigen Beruf in der Pflege, da dein Blog ein Mehrwert ist, für unsere Leser wäre das doch echt toll. Wenn du einen Artikel mal schreibst zu deiner Arbeit und den fertig hast, schick uns das mal über unsere E-Mail-Adresse im Kontaktformular, wir veröffentlichen deinen Artikel dann bei uns. Bilder, wenn du hast, sind auch gerne gesehen.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor *wort*. Unterstriche für Unterstreichen _wort_. Anderenfalls \_.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA
Formular-Optionen